Stampin‘ Up!


Viele Menschen träumen davon, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Der Stempelleidenschaft Shelli Gardners und ihrer Schwester ist mit der Gründung von Stampin’ Up! im Jahr 1988 gleich ein ganzes Unternehmen entsprungen. Dabei entwickelte sich das entspannte, gemeinsame Basteln zu einem Geschäftsmodell: Der Vertrieb von Stempeln und allem, was dazugehört, sollte nicht in Ladengeschäften, sondern in Partys bei den Interessierten zu Hause erfolgen. Eine Aufgabe, die erfahrene und begeisterte BastlerInnen, die Demonstratoren, gerne übernehmen.

2007 ebnete Stampin‘ Up! mit der Eröffnung in Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich den Weg für Europa. 2012 wurden dann die österreichischen und niederländischen Märkte eröffnet und alle fünf Länder zu einer Region vereint. Seitdem wächst das Unternehmen stetig und momentan gibt es etwa 7500 Demonstratoren, die das künsterlische Gestalten mit Gummistempeln vorstellen und ihre Begeisterung für Stempel-, Scrapbooking- und Kartenkreationen weitergeben.